Aufteilung der Schulung :

Theoretische Ausbildung

  • Gesetzgebung
  • Technik und Merkmale der Geräte
  • Funktion der Stellteile und Sicherheitsvorrichtungen
  • Maßnahmen bei Arbeitsbeginn und Arbeitsende
  • Betriebsregeln
  • Hauptgefährdungen bei der Benutzung des Gerätes
  • Tragfähigkeitsschild
  • Gefahrstoffkennzeichung und Handhabungshinweise
  • Anschlagtechniken und Lastaufnahmemittel

Praktische Ausbildung

  • Maßnahmen bei Arbeitsbeginn
  • Eignung des Gerätes
  • Einweisung am Bedienplatz
  • Abfangen von Pendelbewegungen
  • Anschlagen von Lasten und Lastaufnahmemittel
  • Betrieb und Lasthandhabung
  • Maßnahmen bei Arbeitsende

Ziel der Schulung:

In der zu Lage sein, einen Hallenkran unter Einhaltung der Sicherheitsregeln gemäß der von der Association Assurance Accidents (AAA) aufgestellten Präventionsempfehlung zu fahren.

Anerkennung der Schulung

Am Ende der Ausbildung wird eine Bewertung durchgeführt (theoretische und praktische Bewertung). Der Bewerber muss sowohl in der Theorie als auch in der Praxis einen Durchschnitt von 7/10 erreichen, wobei für bestimmte spezifische Punkte, die gemäß der Empfehlung als eliminatorisch bezeichnet werden, mindestens 7/10 erreicht werden müssen. Das erfolgreiche Bestehen der theoretischen Bewertung ist Voraussetzung für die Zulassung zur praktischen Ausbildung.
Bei Bestehen erhält der Bewerber von unserer Ausbildungseinrichtung eine Bescheinigung über das sichere Fahren mit Angabe des betreffenden Gerätetyps.

Eine regelmäßige Auffrischung der Kenntnisse für diesen Maschinentyp ist alle 5 Jahre erforderlich.

Sicherer Umgang mit  dem Hallenkran Flursteuerung

Erstschulung: 2 Tage

Sprachen: DE, LU, FR

Sicherer Umgang mit  dem Hallenkran Flursteuerung

Auffrischung: 1 Tag

Sprachen: DE, LU, FR

Preis:

Der Preis beläuft sich auf 740 Euro pro Person HTVA für max. 3 Teilnehmer. Bei mehr Teilnehmern kommen noch Praxistage dazu. Bei größeren Gruppen sind Gruppenpreise auf Anfrage möglich.

Bei Fragen oder Terminanfragen können Sie uns gerne kontaktieren.